Oberflächenbehandlung/Beschichtung
Infrarotstrahlung wird vielfach zur Erwärmung und Oberflächenbehandlung lackierter Produkte eingesetzt. Metallfaserbrenner erlauben einen erheblichen direkten Strahlungswärmetransport. Durch die kurzen Reaktionszeiten der Brenner kann die Oberflächentemperatur des Produktes sehr präzise kontrolliert werden. Die Eigenschaften der Metallfaserbrenner führen zu einer Erhöhung der Produktionseffizienz, einer Reduzierung der Produktionskosten, einer Reduzierung des notwendigen Bauraums und einer Qualitätsteigerung des Produktes.

Vor/Nachbehandlung

Vorwärmung von Bauteilen vor der Pulverbeschichtung

Trocknung und Einbrennen von Lacken

Bestehende konvektiv arbeitende Einbrennöfen können mit einem Infrarot Booster optimiert werden.

  • > Das Temperaturniveau für das Gelieren wird nach wenigen Sekunden erreicht.
  • > Die Vernetzungs- und Einbrennkapazität wird erhöht.
  • > Die Einbrennzeit im Ofen kann durch eine Erhöhung der Anlagengeschwindigkeit reduziert werden.
  • > Es wird eine optimale Oberflächenqualität der Bauteile erreicht.
  • > Die Energieeffizienz wird erhöht
Einbrennen von Pulverlacken

Der Einsatz von Metallfaserbrennern gestattet Produktionssteigerungen bis 20 %.

Trocknung von Keramikoberflächen oder Teflonbeschichtungen

Coil-coating

Trocknung und Polymerisation von beschichteten Metallbändern